Die Geschichte

Die Historie der Gesellschaft begann im Jahre 1906 als der Fürst Hohenlohe den Bau der Fabrik für die Herstellung von Braunkohlebriketts finanzierte.

Im Jahre 1938 produzierte die Fabrik künstliche Blumen und nach der Verstaatlichung im Jahre 1948 die setzte die Produktion unter dem Namen Centroflor národní podnik (Nationalunternehmen Centroflor) fort.

 

Im Jahre 1977 entschied die Regierung die Blumenproduktion zu beenden und am 1. 7. 1977 wurde der Betrieb des Nationalunternehmens ZPA Netolice (Industrieautomation) eingerichtet. In der Fabrik wurden so Maschinen für pneumatische Steuerung und Regelung produziert.

 

Seit 1981 wurde die Produktion um die Produktion von optoelektronischen Sensoren und anderen elektronischen Geräten erweitert.

 

Nach der Novemberrevolution im Jahre 1989 wurde die Gesellschaft im 1992 zu Staatsunternehmen LARM und im Jahre wurde, im Rahmen der Privatisierung, die Aktiengesellschaft LARM a.s. gegründet. Das Unternehmen beschäftigte sich mit industrieller Automatisierung und erweiterte das Produktionsprogramm um CNC-Bearbeitungs- und Montagearbeiten.,

 

Unternehmensgeschichte:

 

  • 1906 - Fabrik für die Herstellung von Briketts
  • 1938 - Herstellung von künstlichen Blumen
  • 1977 –ZPA Netolice
  • 1992 –LARM a.s.
  • 1998 - Einkauf der ersten CNC Maschine
  • 2000 - ISO 9001:2000 Qualitätsmanagement
  • 2008 - ISO 9001:2008
  • 2016 – Montage von Schaltanlagen
  • 2018 – ISO 9001:2015

Qualitätsmanagementsystem

Die Gesellschaft LARM a.s. ist seit 2000 nach dem Qualitätsmanagementsystem ISO 9001 zertifiziert. Das Zertifikat erteilte uns die Audit-Gesellschaft TÜV SÜD.